Über uns

1948 bis heute

Unsere Geschichte

Wir sind einer der ältesten Westernvereine Deutschlands.

1948 wurde unser Verein unter dem Namen Indianerverein Falkenauge" gegründet. Bald darauf bekam der Verein seinen neuen Namen "Western Club Dakota Karlsruhe 1948 e.V.". Langsam aber stetig wuchs der Verein und schuf sich unter den Westernclubs Deutschlands einen guten Namen. In den ersten Jahren besaß der Verein kein eigenes Clubhaus, man traf sich in einer Gaststätte.

Anfang der 60-er Jahre wurde das erste Vereinsheim hinter dem damaligen Hofgut Rüppurr am südlichen Stadtrand von Karlsruhe in Eigenarbeit gebaut, das aber 1965 ein Raub der Flammen wurde. Im Juli 1966 konnte aber schon wieder Richtfest im neu erbauten Vereinsheim gefeiert werden.

20 Jahre lang residierte der Verein in diesem Clubhaus. 1994 musste es jedoch abgerissen werden und dem Verein wurde ein neues Gelände zugewiesen. Die Mitglieder hatten jetzt den Bau eines dritten Clubhauses zu stemmen, was sehr schwer war. Aber wenn wir uns heute auf dem Gelände und in unserem sch&ouml eingerichteten Clubhaus aufhalten, sind diese Strapazen vergessen.

Zweck unseres Vereines ist die Pflege der nordamerikanischen Brauchtums in der Pionierzeit Amerikas. Dazu gehören das Anfertigen von Trachten, Lederarbeiten und der Erhalt der alten Handwerkskunst in dieser Zeit. Ziel ist auch, unser Hobby der breiten Öffetlichkeit zugänglich zu machen.

Unser Verein

Ein Einblick in unsere Vereinsstruktur

Wir sind ein eingetragener Verein bestehend aus über 30 Mitgliedern mit Interesse am Westernhobby. Unser Hobby ist ein Familien- und Mehrgenerationenhobby, daher haben wir Mitglieder im Alter von 0 bis 85 Jahren.

Aktive Mitglieder übernehmen verschiedene Dienste in unserem Verein, z. B. Thekendienst in unserer Clubkantine und anderes. Passive Mitglieder sind Förderer und Freunde unseres Vereins, die uns finanziell und ideell unterstützen, ohne Dienste zu übernehmen. Ehrenmitglieder wurden für ihre langjährigen besonderen Verdienste um den Verein ausgezeichnet. Auch sie sind von den Diensten befreit.

Einmal im Monat halten wir eine Versammlung ab, auf der Aktuelles besprochen wird und einmal im Jahr gibt es eine Jahreshauptversammlung. Auf dieser wird in jedem zweiten Jahr der Vorstand und einige andere Ämter entweder bestätigt oder neu gewählt.

Unser Vereinsvorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Kassier und dem Schriftführer sowie dem Beisitzer.


Außerdem haben wir einen Sheriff, der dafür sorgt, dass sich jeder an die Clubregeln hält, einen Rodeoleiter, der bei unseren Rodeos die Aufsicht führt, zwei Zeugwarte, die für das Inventar verantwortlich sind, und zwei Kassenprüfer, die den jährlichen Finanzbericht kontrollieren.

Vorstand und Ämter

Wer macht was?

Sabrina Siebrand

1. Vorstandsvorsitzende

Johannes „Hans“ Sienert

2. Vorstandsvorsitzender

Anita Zink-Missy

Kassier

Roland Missy

Schriftführer

Kresnadi „Adi“ Budisantoso

Beisitzer

  • Das Amt des Sheriff ist besetzt mit Willy Hertel.
  • Rodeoleiter ist Patric Siebrand.
  • Zeugwarte des Vereins sind Roland Missy und Willy Hertel.
  • Zuständig für die Finanzprüfung sind unsere Kassenprüfer Petra Gräger und Eva Nitzschke.